Genossenschaftskellerei Heilbronn

Gezielte Vielfalt und traditionelle Qualität ist das Credo der Genossenschaftskellerei Heilbronn eG. In unseren Weinkellern vereinen wir Weine mit großen Namen und hohem Renommee aus dem Herzen des Weinbaugbietes Württemberg entlang von Neckar und Sulm, vom Rande des Kraichgaus bis hinein ins Hohenlohische. Weine, die individuell geprägt sind  von regionalen Eigenschaften wie Lage, Terroir und Mikroklima, die die markanten Vorzüge ihrer Herkunft widerspiegeln und sich vortrefflich ergänzen.

Fakten
Kontakt: Binswanger Straße 150
74076 Heilbronn
Telelefon 07131/15790
Telefax 07131/157939
info@wg-heilbronn.de
www.wg-heilbronn.de
Vorstandsvorsitzender: Justin Kircher
Kellermeister: Arne Maier
Außenbetrieb: Wolfgang Keicher
Verkaufsleiter: Wilhelm Keicher
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.30 bis 18.00 Uhr
Samstag 8.30 bis 14.00 Uhr
Sonntag 11.00–17.00 Uhr (Erster Sonntag im Mai bis Sonntag vor Heilig Abend)
Historie: Die Genossenschaftskellerei Heilbronn entstand in den 1970er Jahren aus der Ende des 19. Jahrhunderts gegründeten Weingärtnergenossenschaft Heilbronn und den Genossenschaften aus Erlenbach und Weinsberg. Von 2007 bis 2014 schlossen sich die Genossenschaften aus Neckarsulm-Gundelsheim, aus Flein-Talheim, aus Lehrensteinsfeld, aus Unterheinriet und aus Grantschen an.
Rebfläche: 1.400 Hektar bewirtschaftet von 1415 Mitgliedern.
Jahresproduktion: ca. 11 Mio. Liter
Beste Lagen: Heilbronner Stiftsberg, Heilbronner Wartberg, Erlenbacher Kayberg, Weinsberger Ranzenberg, Neckarsulmer Scheuerberg, Fleiner Eselsberg, Fleiner Sonnenberg, Talheimer Schloßberg, Lehrensteinsfelder Steinacker, Grantschener Wildenberg.
Böden: nährstoffreiche Keuper- und Lößböden
Rebsorten: 65% Rotweine inklusive 19% Trollinger, 13% Schwarzriesling, 12% Lemberger und 12% verschiedene Burgundersorten;
35% Weißweine inklusive 29% Riesling, 2% Kerner, 1% Müller-Thurgau
Mitglied: WeinVilla, Wine in Moderation